2. Spieltag der Bundesliga Süd am 12.11.2016 in Babenhausen

Im bayerischen Babenhausen trafen sich am 12.11.2016 die Männer- und Frauenstaffeln der Bundesliga Süd zum zweiten Spieltag der Saison 2016/17. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen konnten sich die Topmannschaften an der Tabellenspitze bereits absetzen und um die letzten Plätze, die zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigen, dürfte es in der Rückrunde ein spannendes Rennen geben.

Bei den Männern haben sich die ersten zwei Plätze bereits einen guten Vorsprung geholt. Nicht nur der TSV Ludwigshafen legte mit 20:0 Punkten eine gewohnt starke Hinrunde hin. Auch der TSV Babenhausen blieb bis auf das Spiel gegen den Tabellenersten ungeschlagen und ist mit 18:02 Punkten Zweiter. Dagegen gelang es dem jungen TV Rieschweiler 1 zum ersten Mal, eine der in den letzten Jahren oben etablierten Mannschaften zu ärgern: Sie gewannen 32:31 gegen den TV Zeilhard. Auf den Plätzen drei bis fünf tummeln sich deshalb punktgleich Zeilhard, Huchenfeld und Rieschweiler 1 mit jeweils 14:06 Punkten. Mit deutlichem Abstand führt dann der VfL Waiblingen 1 mit 09:14 Punkten das Mittelfeld der Tabelle vor Waiblingen 2 (08:11 Punkte), Weiler (06:14) und Rieschweiler 2 (05:15) an. Die zwei Schlusslichter sind der PV Gundernhausen auf dem 10. (02:18 Punkte) und der Liganeuling aus Freiburg St. Georgen auf dem 11. Platz (00:20). Auch bei den Damen stellt sich zum Ende der Hinrunde das aus der vergangenen Saison bekannte Bild an der Tabellenspitze ein: Der TV Edingen ist ungeschlagen Erster und der zweitplatzierte TV Freiburg St. Georgen musste seine zwei einzigen Verlustpunkte nur an Edingen abgeben. Dritter ist mit 16:04 Punkten der TV Weiler, der trotz dem Fehlen zweier Stammspielerinnen durch einen starken Auftritt zu dritt vier von fünf Spielen gewinnen konnte. Spannend im Kampf um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft dürfte es zwischen den Plätzen vier (TSV Babenhausen II, 12:08 Punkte), fünf (TSV Ludwigshafen, 12:08) und sechs (TSV Babenhausen I, 10:10) werden. Aber auch der SV Diepoldshofen 1 und Vfl Waiblingen 1 haben mit 07:13 bzw. 06:14 Punkten (Platz 7 und 8) noch Chancen, um die „Deutsche“ mitzuspielen. Auf den Plätzen neun bis elf befinden sich mit bereits größerem Abstand der TV Zeilhard (04:16 Punkte), der VfL Waiblingen 2 (03:15) und der SV Diepoldshofen 2 (02:16).