Prellball.de

Bundesliga

Meisterschaften

Regionales

Informationen

Auf der Seite finden gerade größere Überarbeitungen statt. Daher kann es hier und da zu Fehlern kommen.

Was ist Prellball?

Was ist Prellball?

eine kurze Einführung

Quasi wie Volleyball, nur andersrum...

Prellball ist ein Hallensport, bei dem zwei Mannschaften von 3 bis 4 Spielerinnen oder Spielern auf einem Feld gegeneinander spielen. Gespielt wird, indem der Ball mit der Faust oder dem Unterarm auf den Hallenboden geprellt wird, um dann im eigenen Feld weiter gespielt zu werden, bevor er wieder auf dem Hallenboden aufkommt. Auf gleiche Weise wird der Ball in das Gegnerfeld gespielt, bis eine Mannschaft einen Fehler macht. Gespielt wird in zwei Halbzeiten mit jeweils 10 Minuten. Prellball wir deutschlandweit in Ligen und Meisterschaften in nahezu allen Altersklassen gespielt.

Mehr über Prellball erfahren

Zweier Prellball

Das dynamische Turnspiel für Wettkampf und Freizeit

Die Spielidee

Zweier-Prellball ist eine Mannschaftssportart und zählt zu den Rückschlagspielen. Auf einem Spielfeld, das durch ein Band in zwei gleiche Hälften geteilt wird, stehen sich zwei Teams gegenüber, die aus je zwei Spieler/innen bestehen. Damit nun ein Spiel zustande kommt, muß der Ball irgendwie von A nach B gebracht werden. Dies geschieht beim Zweier-Prellball so, daß ein/e Spieler/in den Ball so auf den Boden prellt, daß dieser das Band überquert. Dem Gegner sollte dabei die Annahme möglichst schwer gemacht werden. Erwischt der Gegner nun den Ball, versucht er ihn so anzunehmen, daß der/die Partner/in den Ball so gut wie möglich zurückprellen kann. Der Ball muß nach jedem Kontakt eine deutliche Abwärtsbewegung zeigen und darf pro Spielzug von jedem/r Spieler/in nur einmal berührt werden. Jeder Fehler ist ein Punkt für das gegnerische Team. Die Mannschaft, die den Fehler begangen hat, hat Aufschlag. Sieger ist, wer nach 2 x 5 Minuten die meisten Gutpunkte besitzt.

Mehr über Zweier Prellball erfahren
Zweier Prellball

Prellball © 2021